Get the latest strategies to protect your revenue in your inbox

Wie man einen Markennamen registriert: Alles was man wissen muss
Markenschutz
3 mins

Wie man einen Markennamen registriert: Alles was man wissen muss

Table of Contents:

    PRÜFEN SIE DEN MARKENSCHUTZPLAN, DER FÜR SIE VERFÜGBAR IST

    Haben Sie eine innovative Idee für Ihr neues Unternehmen? Es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihr einzigartiger Markenname gut geschützt ist, egal wie neu Ihr Unternehmen ist. Cyberkriminelle betrügen nicht nur große Marken. Ihr junges Unternehmen könnte Gefahr laufen, online nachgeahmt zu werden. Als Experten für Markenschutz wissen wir, wie wichtig es ist, Ihre Marke durch die Registrierung eines Markennamens vor Betrügern zu schützen.

    Zusammenfassung: 

    • Wie eine eingetragene Marke (Warenzeichen) Ihr neues Unternehmen schützen kann
    • Was Sie in Ihrem neuen Unternehmen mit Warenzeichen schützen sollten
    • Was können Sie noch tun, um Ihre Marke zu schützen?

    Warum es eine gute Idee ist, Ihre Marke zu registrieren?

    Es ist eine gute Idee, Ihren Markennamen zu registrieren, egal wie früh Sie sich auf Ihrer Markenreise befinden, da dies Ihre einzigartige Idee schützt. Ohne diesen Schutz ist es für Betrüger einfacher, Ihre einzigartige(n) Idee(en) zu stehlen, um Profit zu machen, den Sie nie wiedersehen werden.

    Mit einem Warenzeichen haben Sie viel bessere Chancen, jeden zu Fall zu bringen, der gegen Ihre Marke verstößt oder Ihre Produkte online nachahmt. Der frühzeitige Aufbau eines starken Portfolios an geistigem Eigentum wird Ihnen besonders dann zugutekommen, wenn Sie Ihr Unternehmen weiter ausbauen möchten. Betrüger und Verstöße können Umsätze stehlen und den Ruf Ihrer Marke beeinträchtigen, was sich besonders nachteilig auf Ihr neues Geschäft auswirkt. Schützen Sie es also von Anfang an. 

    Muss ich meinen Markennamen als Marke registrieren?

    Warenzeichen, ähnlich wie Copyrights, werden automatisch auf eine öffentliche Marke, einen Markennamen oder ein Produkt angewendet, sobald es im kommerziellen Umlauf ist. Also, nein, Sie sind also nicht verpflichtet, Ihren Markennamen zusammen mit allen anderen Bestandteilen Ihrer Marke als Warenzeichen anzumelden.

    Sie können Ihr Eigentum an Ihrem Unternehmen und Ihrem geistigen Eigentum auch ohne eingetragene Marke durchsetzen, aber es könnte schwieriger werden. Wenn Sie Ihr Unternehmen als Marke kennzeichnen, haben Sie die beste Chance, Produktfälschungen und Rechtsverletzungen so schnell und einfach wie möglich zu beseitigen. 

    Soll ich einen Produktnamen oder einen Markennamen schützen lassen?

    In den meisten Fällen möchten Sie Ihren Markennamen auf jeden Fall mit einem Warenzeichen versehen, da dies ein großer Markenidentifikator ist. Sie möchten sicherlich nicht, dass potenzielle Kunden bei der Suche nach Ihrer Marke eine andere Marke finden, weil Sie denselben Namen hatten. Bei den Produktnamen kommt es darauf an.

    Es wird empfohlen, Produktnamen als Warenzeichen zu kennzeichnen, wenn sie eindeutig und nicht allgemein sind. Nehmen Sie zum Beispiel Kleenex und Band-Aid: Diese Produktnamen sind einzigartig für die Marke und daher markenrechtlich geschützt. Wenn diese Marken die Produkte einfach als „Tücher“ oder „Bandagen“ bezeichnen würden, wären diese Produktnamen nicht markenfähig, da sie zu allgemein sind. 

    Wie wichtig ist Ihr Firmenname für Ihr Unternehmen?

    Als erster Eindruck, den Kunden von Ihrer Marke bekommen, ist Ihr Markenname entscheidend für das zukünftige Wachstum und den Erfolg Ihres neuen Unternehmens. Ihr Markenname hilft Kunden, Ihre Produkte zu identifizieren und schafft Vertrauen in die Qualität dessen, was sie kaufen.

    Wenn ein Betrüger Ihren Markennamen verwendet, um gefälschte Produkte online zu verkaufen, besteht die Gefahr, dass Ihre gesamte Marke Umsatz verliert und der Markenruf darunter leidet. Sobald Ihre Marke mit minderwertigen Produkten in Verbindung gebracht wird, bei denen es sich tatsächlich um Fälschungen handelt, ist eine Wiederherstellung möglicherweise unmöglich. Negative Bewertungen und Kundenbeschwerden können neue Kunden fernhalten und dazu führen, dass treue Unterstützer ihr Vertrauen in Ihre Marke verlieren.

    Die Kennzeichnung Ihres Unternehmens und eindeutiger Produktnamen ist der erste Schritt, den Sie unternehmen können, um Ihre Marke vor diesen Bedrohungen zu schützen. Selbst wenn Sie gerade erst anfangen und sich noch nicht sicher sind, wohin sich Ihr Unternehmen entwickelt, können Sie mit diesem Schutz weiter wachsen.

    Kann ich TM in mein Logo integrieren??

    Ja, Sie können das TM-Symbol auf Ihrem Logo, Markennamen und Markenprodukten anbringen, auch wenn es sich nicht um offiziell eingetragene Marken handelt. Das R-Symbol hingegen darf nur auf eingetragenen Warenzeichen verwendet werden.

    Warum sollten Sie die TM- und R-Symbole auf Ihrem Logo und anderem geistigen Eigentum verwenden? Obwohl es nicht automatisch garantiert, dass Ihre Inhalte vor Betrügern geschützt sind, kann es sie sicherlich abschrecken. Diese Symbole zeigen Betrüger und Konkurrenten, dass Sie das Eigentum an Ihrem geistigen Eigentum durchsetzen, und Verstöße können rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. 

    Nächster Schritt

    Die Registrierung Ihrer Unternehmensmarke ist ein guter erster Schritt, um Ihre Marke zu schützen, aber die Arbeit endet hier nicht. Laden Sie den Leitfaden herunter, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Marke gut vor Online-Verletzungen und Fälschungen geschützt ist.

    Wenn Sie Ihr Unternehmen bereits gegründet haben und Einträge gefunden haben, die eine Verletzung Ihrer Produkte darstellen könnten, geraten Sie nicht in Panik. Wenden Sie sich an Red Points, um zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können, Fälschungen Ihrer Produkte zu bekämpfen und Ihre Marke online vor weiteren Verstößen zu schützen.

    request-demo-de

    You may like...

    Wie man Fake-Websites erkennt
    So entfernen Sie eine gefälschte Website: Vollständige Anleitung zum Schutz Ihrer Marke
    Der ultimative Leitfaden zum digitalen Markenschutz